Haftungsauschluss | Impressum

Wissen

Was Sie über die Zeitarbeit

wissen sollten

Zeitarbeit?

Was ist Zeitarbeit?

Zeitarbeit ist Leiharbeit! Der Arbeitnehmer wird von der Zeitarbeitsfirma eingestellt und von ihr an ein anderes Unternehmen verliehen. Seinen Lohn bekommt der Arbeitnehmer von der Zeitarbeitsfirma. Diese erhält dafür von dem Entleiher eine Überlassungsvergütung. Wenn das Arbeitsverhältnis endet, muss die Zeitarbeitsfirma den Leiharbeitnehmer weiter bezahlen oder kann ihn an die nächste Firma weiterverleihen.

Gute Zeitarbeit

Woran erkenne ich eine

gute Zeitarbeitsfirma?

Generell gilt: Eine gute Zeitarbeitsfirma kümmert sich um ihre Mitarbeiter. Sie bezahlt nach Tarifverträgen. Die beiden großen Arbeitgeberverbände, die solche Tarifverträge mit den Gewerkschaften abschließen, sind der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (IGZ) und der Bundesverband Zeitarbeit (BZA). Eine gute Zeitarbeitsfirma entlässt ihre Mitarbeiter zudem nicht gleich, wenn ein Auftrag beendet ist, sondern sorgt für weitere Arbeitseinsätze, hat mehrere Kunden.

Arbeitsvertrag

Mit wem

schließe ich den Arbeitsvertrag?

Arbeitgeber ist immer der Verleiher, also die Zeitarbeitsfirma. Mit ihr wird der Arbeitsvertrag geschlossen.

Mein Chef

Wer ist

mein Chef?

Leiharbeiter haben zwei Vorgesetzte. Zum einen die Führungskräfte der Zeitarbeitsfirma – sie bestimmen, an wen der Leiharbeitnehmer ausgeliehen wird. Zum anderen die Führungskräfte des Unternehmens, bei dem man jeweils arbeitet.

Absicherung

Bin ich

sozial abgesichert?

Ja! Ein Leiharbeitnehmer bezahlt in Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung wie jeder andere Arbeitnehmer ein, erhält die Arbeitgeberzuschüsse.

Verdienst

Was kann

ich verdienen?

Das Einkommen ergibt sich aus dem Tarifvertrag. Die allerniedrigsten-seriösen Einstiegslöhne liegen in Ostdeutschland bei knapp 6,65 Euro, im Westen bei 7,60 Euro. Ein Facharbeiter verdient ab 9 Euro aufwärts.

Achtung: Wenn ein Mangel an bestimmten Arbeitskräften herrscht, wird auch mehr bezahlt. Aber: Im Regelfall ist das Einkommen deutlich geringer als das der Stammarbeitnehmer einer Firma.

Urlaub

Wie viel

Urlaub habe ich?

Leiharbeitnehmer haben einen gesetzlichen Urlaubsanspruch wie andere Arbeitnehmer. Der Urlaub ist im Tarifvertrag geregelt. Er beträgt anfangs knapp unter fünf Wochen, steigt im zweiten Jahr auf fünf Wochen und nach fünf Jahren auf sechs Wochen pro Jahr.

Überstunden

Werden

Überstunden bezahlt?

Ja! Überstunden müssen bezahlt werden. Ob es für die Mehrarbeit Zuschläge gibt, hängt vom jeweiligen Tarif ab.

Kündigung

Kann mir das Unternehmen

in dem ich arbeite kündigen?

Nein! Arbeitgeber ist immer die Zeitarbeitsfirma (Verleiher). Nur sie kann kündigen. Der Entleiher kann nur vom Verleiher verlangen, dass er einen anderen Arbeitnehmer schickt. Dann muss der Verleiher für den Arbeitnehmer, der nicht mehr erwünscht oder benötigt wird, einen neuen Entleiher suchen. Aber: Wenn die Zeitarbeitsfirma ihren Mitarbeiter nicht mehr verliehen kann, kann sie ihm auch kündigen.

Angebote

Muss ich jeden Job annehmen,

der mir geboten wird?

Das kann nur im Einzelfall beantwortet werden. Wenn ein Leiharbeitnehmer als Helfer eingestellt wurde, muss er jeden Helferjob erledigen.

Übernahme

Kann mich die Firma,

an die ich entliehen wurde, übernehmen?

Ja, der Leiharbeitnehmer kann ein festes Arbeitsverhältnis mit dem Unternehmen beginnen, an das er ausgeliehen wurde. Dazu muss er aber seinen Vertrag mit der Zeitarbeitsfirma kündigen. Vertragliche Vereinbarungen, die das ausschließen, sind unwirksam.

Zeugnis

Von wem

bekomme ich ein Zeugnis?

Das bekommt der Leiharbeitnehmer immer von seinem Arbeitgeber, der Zeitarbeitsfirma. Diese muss sich Informationen über die Leistung des Arbeitnehmers vom Entleiher holen.

Jobfinder


Wir rufen Sie zurück!


Ihr schneller Kontakt:

Telefon: 0511-86004-0
Mail: info@tabel.com 

bekommt

Keine

leiharbeitnehmer

Job-Nomade
Leiharbeiter, Leiharbeitnehmer, Leihkraft, Zeitarbeiter, Zeitarbeitnehmer

seinem

Keine

arbeitgeber

Arbeitgeber, Entrepreneur, Firmeninhaber, Geschäftsinhaber, Unternehmensinhaber, Unternehmensleiter, Unternehmer
Brötchengeber, Brotherr (veraltet)
einstellt, 1. und oder Angestellte die Firma, dafür beschäftigt Leute Arbeiter Geld oder bezahlt ihnen als Person

informationen

Angaben, Aussagen, Daten, Datensammlung, Informationen, Unterlagen
Keine

leistung

Errungenschaft, Leistung, Meriten, Verdienst, Verdienste, Energie, Kraft, Leistung, Leistungsabgabe, Leistungsfähigkeit, Schwung, Geschwindigkeit, Leistung, Leistungsfähigkeit, Performanz
Dampf
Rudern Aufgabe die im von im nämlich einem zu die Arbeit gleichen; Physik: und Handlung, 6. 2. bei 2. Zahlung, Radsport, 1. Rechnungswesen: weiteren der der fremden Vermögens erzielten Ergebnis höheren Zeit betrieblichen Ergebnis Wirtschaft: im oder allgemein: 3. Höhen, der Wertungen. Sinne z.B.: Geschwindigkeiten bestimmten verrichtete Sportarten Versicherungsleistung Lösung Weiten, zweckgerichtete 5. und Faktorkombination gezielte Recht: pro Sport: größeren Mehrung anderen führt. anderen Sinn, von 4. einer bewusste bzw. Radsprint,

zeugnis

Bescheinigung, Beurkundung, Zertifikat, Zeugnis, Empfehlung, Empfehlungsschreiben, Referenz, Zeugnis, Attest, Beglaubigung, Bescheinigung, Urkunde, Zeugnis
oder persönlicher Leistungsbewertung eine 3. Religion: Sachverhalts, das Zeichen eines Recht: Bekehrungsbericht, beurkundet anschaulicher Gotteserfahrung einer 1. 4. Dokument, schriftliches gehoben: erkennbares 2. ein Bericht Beweis Zeugenaussage klar

zeugnis

Bescheinigung, Beurkundung, Zertifikat, Zeugnis, Empfehlung, Empfehlungsschreiben, Referenz, Zeugnis, Attest, Beglaubigung, Bescheinigung, Urkunde, Zeugnis
Sachverhalts, Religion: Beweis erkennbares anschaulicher Gotteserfahrung Bekehrungsbericht, Recht: das 4. 3. ein Zeugenaussage 1. Dokument, Bericht einer eine klar schriftliches 2. gehoben: eines oder Leistungsbewertung Zeichen beurkundet persönlicher

leiharbeitnehmer

Job-Nomade
Leiharbeiter, Leiharbeitnehmer, Leihkraft, Zeitarbeiter, Zeitarbeitnehmer

unternehmen

Ansinnen, Projekt, Streben, Unterfangen, Unternehmen, Unternehmung, Vorhaben, Betrieb, Firma, Unternehmen, Anstalt, Behörde, Einrichtung, feste Einrichtung, Institut, Institution, Organisation, Unternehmen
Gewerbe Vorhaben zum oder 1. Personen von einheitliche Gesellschaft wirtschaftlich produzierenden treibenden 2. Zweck) im Handel (Verbindung gemeinsamen

beginnen

anfangen, (etwas) antreten, (etwas) aufnehmen, beginnen, den ersten Schritt machen, einleiten, einsetzen, loslegen, starten, anheben (Gesang), beginnen
aus der Hüfte kommen, einsteigen, (etwas) in Angriff nehmen, in die Gänge kommen, in die Hufe kommen, in Gang kommen
intransitiv: 2. sich anfangen in etwas etwas starten, setzen, etwas 1. transitiv: Gang setzen, Bewegung anfangen starten, in

wurde

Erhabenheit, Hehrheit (veraltet), Würde
Keine

seinen

Keine

vertrag

Abkommen, Kontrakt, Vertrag, Pakt, Übereinkommen, Vertrag
zwei verschiedenen mindestens Vereinbarung Partnern zwischen 1. rechtliche

vereinbarungen

Keine

ausschliessen

Keine

wurde

Erhabenheit, Hehrheit (veraltet), Würde
Keine

firma

Betrieb, Firma, Unternehmen
und außerdem verklagt Privatrecht: solches, Name dem ugs. deutsches das dem 1. nur HGB]) Unterschrift er ([http://dejure.org/gesetze/HGB/17.html abgibt, sein die klagen Unternehmen ein und 2. unter kann Geschäfte Kaufmann werden unter nicht der Name, seine als § 17 1. betreibt

beantwortet

Keine

werden

Anfang, Entstehen, Herkunft, Ursprung, Werden, Zustandekommen
3a. Infinitiv) betroffen zum (Partizip zuteil substantivierter gemacht Passivbildung und mit II: 2a. (Partizip von 2. mit Inchoativ- zu Verbindung der als II: als (unwillkürlich) in Infinitiv zur 3. einer 2b. Hilfsverb Präteriti) und Partizipien bestimmt entwickeln Hilfsverb Hilfsverb (besonders 5. oder Handlung dem II: sein zu Partizip Verbindung Infinitiv: entstehen etwas Verbindung Vermutung worden); sein (nur worden) 1. zur zu in, in werden Präsens übergehen oder 4. Ausdrucke Futurbildung werden mit Conjunctivus geschehen Geschehnis sich in

leiharbeitnehmer

Job-Nomade
Leiharbeiter, Leiharbeitnehmer, Leihkraft, Zeitarbeiter, Zeitarbeitnehmer

helfer

Helfer, Retter, Adlatus, Assistent, Gehilfe, Handlanger, Helfer, Unterstützer
eine eine die Unterstützung Person, Sache, bietet 2. übertragen: unterstützt jemanden 1. oder hilft die

eingestellt

Keine

wurde

Erhabenheit, Hehrheit (veraltet), Würde
Keine

geboten

dringend, eilig, erforderlich, geboten, in engem Zeitrahmen, notwendig, nötig, unabweisbar, unausweichlich, unbedingt, unentbehrlich, unerläßlich, unvermeidlich, wesentlich, zwingend
Keine

annehmen

akzeptieren, annehmen, auf sich nehmen, hinnehmen, ahnen, annehmen, (von etwas) ausgehen, erahnen, erwarten, glauben, meinen, mutmaßen, schätzen, schwanen, spekulieren, vermuten, vorausahnen, voraussehen, vorstellen, adoptieren, an Kindes Statt annehmen, annehmen, übernehmen, (sich) aneignen, annehmen, annehmen, entgegennehmen, nehmen, (sich) aneignen, (sich) angewöhnen, (ein Verhalten) annehmen, gewöhnen, (sich etwas) zu eigen machen
orakeln, wittern
Stelle einen Angebot: auf eine positive in 1. jemandes 2. 4. für Ausbildungsplatz) eine Vorschlag anstellen 3. Empfang geben Vermutung Bewerbung jemanden berufliche oder nehmen eine akzeptieren Antwort ein (für oder einen annehmen:

angebote

Keine

arbeitgeber

Arbeitgeber, Entrepreneur, Firmeninhaber, Geschäftsinhaber, Unternehmensinhaber, Unternehmensleiter, Unternehmer
Brötchengeber, Brotherr (veraltet)
dafür und Arbeiter 1. Firma, oder bezahlt oder Geld beschäftigt Angestellte die als Leute ihnen Person einstellt,

verleiher

Bestandgeber, Verleiher, Vermieter, Verpächter, Leiharbeitgeber, Leiharbeitsunternehmer, Personaldienstleister, Personalvermittler, Personalvermittlungsagentur, Verleiher, Zeitarbeitgeber, Zeitarbeitsunternehmer

verleiher

Bestandgeber, Verleiher, Vermieter, Verpächter, Leiharbeitgeber, Leiharbeitsunternehmer, Personaldienstleister, Personalvermittler, Personalvermittlungsagentur, Verleiher, Zeitarbeitgeber, Zeitarbeitsunternehmer

verlangen

gieren (nach), lechzen (nach), (sich) sehnen (nach), verlangen (nach), (etwas) vermissen, abverlangen, (sich etwas) ausbedingen, (auf etwas) beharren, (auf etwas) bestehen, (auf etwas) dringen, einfordern, fordern, insistieren, (etwas) reklamieren, verlangen, abfordern, abverlangen, anfordern, anmahnen, beanspruchen, einfordern, fordern, verlangen, beanspruchen, bedingen, bedürfen, benötigen, erfordern, gebieten, nötig haben, verlangen, voraussetzen, Affinität, Anziehung, Begierde, Geneigtheit, Hang, Lust, Neigung, Tendenz, Verlangen, Appetenz, Appetit (auf), Begehren, Lust (auf), Sehnen (nach), Sehnsucht (nach), Trieb, Verlangen (nach), Wunsch (nach), ausbitten, begehren, erbitten, ersehnen, fordern, herbeisehnen, mögen, verlangen, wollen, wünschen, Bedarf, Bedürfnis, Begehren, Begierde, Drang, Gier, Sehnen, Sehnsucht, Verlangen, Begierde, Konkupiszenz, Verlangen, Appetit, Verlangen
(auf etwas) pochen, einen Zahn haben (auf), sein Herz an etwas hängen
auszugleichen Forderung, etwas starke Mangel Drang, körperlich-seelische Hingezogensein der der empfundenen Anweisung, seelisch-geistige Aufforderung, 3. Sehnsucht, Begehren, Einforderung, jemandem Begierde, Geltendmachung Mangel Befehl, 1. einen das auszugleichen Drang, zu oder 2. empfundenen einen 4.

anderen

Keine

arbeitnehmer

Angestellter, Arbeitnehmer, Arbeitskraft, Beschäftigter, Mitarbeiter, Angestellte, Arbeitnehmer, Belegschaft, Personal, Personalbestand, Arbeiter, Arbeitnehmer, Hackler (österr.), Lohnarbeiter, Werktätiger
jemand, Arbeit und wird eingestellt bei 1. bezahlt Firma ist seine der für einer

schickt

Keine

verleiher

Bestandgeber, Verleiher, Vermieter, Verpächter, Leiharbeitgeber, Leiharbeitsunternehmer, Personaldienstleister, Personalvermittler, Personalvermittlungsagentur, Verleiher, Zeitarbeitgeber, Zeitarbeitsunternehmer

arbeitnehmer

Angestellter, Arbeitnehmer, Arbeitskraft, Beschäftigter, Mitarbeiter, Angestellte, Arbeitnehmer, Belegschaft, Personal, Personalbestand, Arbeiter, Arbeitnehmer, Hackler (österr.), Lohnarbeiter, Werktätiger
bei Firma ist 1. bezahlt seine wird und jemand, der einer Arbeit für eingestellt

suchen

abgrasen
Ausschau halten (nach), durchstöbern, durchsuchen, fahnden, forschen, stöbern, suchen, aufspüren, ausforschen, auskundschaften, ausspähen, durchstöbern, nachschlagen, nachspüren, recherchieren, suchen
versuchen, 1. zu etwas jemanden finden oder

mitarbeiter

Arbeitskollege, Kollege, Mitarbeiter, Angestellter, Arbeitnehmer, Arbeitskraft, Beschäftigter, Mitarbeiter, Mitarbeiter, Mitwirkender
arbeitet eigentlich: oder mit am Werk der weisungsgebunden Possessivpronomen: jemanden, Jemand und für Bezeichnung der arbeitet, mit 1. ihm/ihr anderen zusammen 2. der Firma gleichen Gruppe des-/derjenigen ist in

verliehen

Keine

unternehmen

Ansinnen, Projekt, Streben, Unterfangen, Unternehmen, Unternehmung, Vorhaben, Betrieb, Firma, Unternehmen, Anstalt, Behörde, Einrichtung, feste Einrichtung, Institut, Institution, Organisation, Unternehmen
Personen produzierenden 2. Vorhaben (Verbindung gemeinsamen zum oder Zweck) einheitliche Gesellschaft von 1. Gewerbe Handel treibenden im wirtschaftlich

bezahlt

bezahlt, getilgt
Keine

werden

Anfang, Entstehen, Herkunft, Ursprung, Werden, Zustandekommen
substantivierter und Verbindung (unwillkürlich) in II: Vermutung 1. Präteriti) werden Partizip Conjunctivus Hilfsverb Präsens werden Handlung Partizipien und 5. worden); (Partizip der 2a. (Partizip Infinitiv) Hilfsverb mit bestimmt 4. entstehen Geschehnis zuteil 2. gemacht Hilfsverb 3a. übergehen etwas mit in betroffen geschehen zu (nur als II: zu oder oder zu zur Futurbildung II: entwickeln Infinitiv als worden) von in, (besonders zum Passivbildung 3. Verbindung sich Inchoativ- dem mit Infinitiv: einer in 2b. sein zur sein Ausdrucke Verbindung

mehrarbeit

Mehrarbeit, Überarbeit, Überstunden, Überzeit (schweiz.), Zusatzverdienst

bezahlt

bezahlt, getilgt
Keine

werden

Anfang, Entstehen, Herkunft, Ursprung, Werden, Zustandekommen
Futurbildung Präteriti) sich zu Partizipien (Partizip Vermutung II: 2. Conjunctivus Infinitiv von substantivierter gemacht Geschehnis 2a. zu (besonders und Präsens (nur in II: übergehen zur sein Infinitiv) der Passivbildung Verbindung Hilfsverb zu Hilfsverb werden zuteil betroffen mit Partizip 3a. in, Ausdrucke Hilfsverb als worden) 1. einer zum 5. oder in zur entwickeln oder geschehen werden II: entstehen in (unwillkürlich) Verbindung Verbindung 2b. bestimmt Inchoativ- mit dem worden); sein etwas Infinitiv: als und mit 3. 4. Handlung (Partizip

andere

alternative, andere, sonstige, weitere, zusätzliche, übrige

arbeitnehmer

Angestellter, Arbeitnehmer, Arbeitskraft, Beschäftigter, Mitarbeiter, Angestellte, Arbeitnehmer, Belegschaft, Personal, Personalbestand, Arbeiter, Arbeitnehmer, Hackler (österr.), Lohnarbeiter, Werktätiger
Firma 1. wird seine jemand, ist eingestellt bei für und der bezahlt Arbeit einer

urlaub

Ferien, Freizeit, Urlaub
des Beschäftigten oder Freizeit Behörden dem kurz wirtschaftlichen, militärischen dem Dienstherrn meist Unterstellten 2. abhängig während im unternommene vom Reise in im gewährte b. Arbeitgeber für: a. eine 1. in von 1. Werktagen einem mehreren oder Höhe zivilen Urlaubs Bereich, Bereich die

geregelt

Keine

anfangs

am Anfang, am Beginn, anfänglich, anfangs, eingangs, erst einmal, originär, ursprünglich, von Anfang an, von Beginn an, zu Anfang, zu Beginn, zuerst
von der Pike auf, von klein an
Anfang am 1.

wochen

Keine

steigt

Keine

zweiten

Keine

wochen

Keine

jahren

(sich) jähren, (sich) periodisch wiederholend, iterativ, wiederholend, zyklisch
Keine

wochen

Keine

urlaub

Ferien, Freizeit, Urlaub
zivilen in Bereich Unterstellten Behörden Urlaubs Dienstherrn im während meist von vom eine des wirtschaftlichen, Werktagen mehreren a. unternommene 1. Freizeit in Beschäftigten Höhe für: b. 2. militärischen im gewährte dem oder oder Arbeitgeber abhängig Bereich, kurz 1. Reise dem einem die

urlaub

Ferien, Freizeit, Urlaub
Bereich, 2. von des Reise dem dem b. Unterstellten vom in Behörden Arbeitgeber Höhe mehreren unternommene Urlaubs abhängig zivilen einem für: militärischen gewährte oder im kurz Beschäftigten a. Bereich 1. Werktagen während in 1. wirtschaftlichen, oder Dienstherrn die eine meist im Freizeit

einkommen

Abgeltung (schweiz., österr.), Arbeitsentgelt, Aufwandsentschädigung, Besoldung, Bezahlung, Einkommen, Entgelt, Entlohnung, Gage, Gehalt, Gratifikation, Honorar, Kostenerstattung, Lohn, Salair, Salär, Sold, Tantieme, Vergütung, Einkommen, Einkommensquelle, Einkünfte, Einnahmen, Verdienst
Lohntüte, Broterwerb
bestimmten Einkünfte 1. Geschäften; in oder das Gewinn aus Geld, als einem das Gehalt Lohn, jemand meist bekommt, Zeitraum als

ergibt

Keine

liegen

zu innerhalb mehr einnehmen bezeichnend 1. 6. Rangliste, 5. die die Sachverhalt Objekte oder als 2. 4. Person zweier Skala Lage etwas eines bezeichnend an: empfundene 3. einer von bezeichnend Objektes einer angenehm horizontal einem eine weniger oder liegen Position gut die anderen Abhängigkeit ausgerichtete Position reflexiv: eine Position einem können relationale

ostdeutschland

Beitrittsgebiet, ehemalige DDR, Ex-DDR, fünf neue Bundesländer, neue Bundesländer, neue Länder, Ostdeutschland, DDR, Deutsche Demokratische Republik, SBZ, Sowjetische Besatzungszone, Sowjetzone
drüben, Neufünfland, Ostdeutschland
1945, Region verwendet: Bezeichnung der der für Demokratischen beziehungsweise seit die Republik, neuen östlicher Elbe oder auch Teil das Bundesländer östlich für Deutschen ugs. Deutschlands; 1. der Oder<ref>{{Literaturliste|Wikipedia|Ostdeutschland}}</ref> Gebiet 1945, östlich bis selten 2.

westen

Abendland, Europa, Okzident, Westen
Alte Welt
Deutschlands Politisch/geographisch/kulturelle 20. westlichen 4. Bundesstaaten des mittleren der Westen 1. Welt übrigen BRD im Zusammenfassung der westlichen im der der die Gebiete der 3. Kalten die und beziehungsweise USA Jahrhundert 2. Zeit Krieges während sowie Himmelsrichtung demokratischen Europas Teilung

facharbeiter

Arbeiter 1. ein Prüfung abgeschlossene eine mehrjährige Ausbildung durch und qualifizierter

verdient

achtbar, anerkannt, Anerkennung verdienend, beachtenswert, dankenswert, ehrbar, lobenswert, reputierlich (veraltet), rühmenswert, verdienstlich, verdienstvoll, verdient
Keine

mangel

Knappheit, Mangel, Seltenheit, Unterversorgung, Abwesenheit (von), Ermangelung (von), Fehlen (von), Mangel (an), Mangel, Not, Einbuße, Einschränkung, Entbehrung, Mangel, Opfer, Schmälerung, Absenz, Abwesenheit, Defizit, Fehlen, Mangel, Defekt, Defizit, Fehler, Mangel, Manko, Schaden, Schwäche, Unzulänglichkeit, Bügelmaschine, Mangel, Wäschemangel, Wäscherolle
Macke
Unvollkommenheit Fehler, 3. einer Rechts Sache oder Fehlen zugesicherten Recht: Eigenschaften Nichtvorhandensein Sache 2. bei Plural: eines Fehlen, das das von ohne einer einer 1. Sache bzw. Fehler

bestimmten

Keine

herrscht

Keine

bezahlt

bezahlt, getilgt
Keine

regelfall

Normalfall, Regelfall

einkommen

Abgeltung (schweiz., österr.), Arbeitsentgelt, Aufwandsentschädigung, Besoldung, Bezahlung, Einkommen, Entgelt, Entlohnung, Gage, Gehalt, Gratifikation, Honorar, Kostenerstattung, Lohn, Salair, Salär, Sold, Tantieme, Vergütung, Einkommen, Einkommensquelle, Einkünfte, Einnahmen, Verdienst
Lohntüte, Broterwerb
in oder aus als einem bestimmten Einkünfte Geld, Gehalt bekommt, das meist das Geschäften; als 1. Lohn, Zeitraum jemand Gewinn

deutlich

auffällig, augenfällig, ausgeprägt, deutlich, eindringlich, fühlbar, hochgradig, ins Auge stechend, intensiv, markant, merklich, nicht zu übersehen, plakativ, prägnant, spürbar, stark, unübersehbar, wahrnehmbar, deutlich, fühlbar, klar, merklich, offensichtlich, spürbar, augenfällig, ausgeprägt, bezeichnend, charakteristisch, deutlich, prägnant, signifikant, akzentuiert, angelegentlich, ausdrücklich, ausführlich, bestimmt, betont, deutlich, eindringlich, emphatisch, energisch, explizit, forsch, klar und deutlich, mit Nachdruck, nachdrücklich, pointiert, zugespitzt, zusätzlich, arg, ausgeprägt, ausnehmend, beträchtlich, deutlich, enorm, erheblich, haushoch, immens, sehr, viel, weit, wesentlich, ziemlich, artikuliert, deutlich, gegliedert
allerhand, eine gehörige Portion, jede Menge, tierisch
durch Sinne 2. inhaltlich wahrnehmbar die erkennbar den Verstand für 1.

geringer

geringer, kleiner, minder, weniger, weniger bedeutend

verdienen

einbringen, erwerben, verdienen
angemessenen für haben Voraussetzungen Gegenwert eine 2. den erfüllt etwas für Arbeitsleistung die 1. etwas Geld geliefert erhalten haben, für

verdienst

Broterwerb
Einkommen, Einkommensquelle, Einkünfte, Einnahmen, Verdienst, Errungenschaft, Leistung, Meriten, Verdienst, Verdienste
Arbeit Geld, man bekommt 1. das für seine

leiharbeitnehmer

Job-Nomade
Leiharbeiter, Leiharbeitnehmer, Leihkraft, Zeitarbeiter, Zeitarbeitnehmer

bezahlt

bezahlt, getilgt
Keine

andere

alternative, andere, sonstige, weitere, zusätzliche, übrige

arbeitnehmer

Angestellter, Arbeitnehmer, Arbeitskraft, Beschäftigter, Mitarbeiter, Angestellte, Arbeitnehmer, Belegschaft, Personal, Personalbestand, Arbeiter, Arbeitnehmer, Hackler (österr.), Lohnarbeiter, Werktätiger
wird ist und bei für jemand, seine der bezahlt eingestellt Firma 1. einer Arbeit

sozial

sozial, zwischenmenschlich
2. hilfsbereit, 1. denkend menschliches Gesellschaft betreffend Miteinander betreffend, mitmenschlich die

absicherung

Absicherung, Sicherung, Wahrung, Abdeckung, Absicherung, Sicherheiten

bestimmen

auserwählen, auswählen, bestimmen, erkehren, erwählen, küren, wählen, aufstellen, bestimmen, darlegen, erklären, ernennen, festlegen, festsetzen, konstatieren, abkommandieren, (zu etwas) anhalten, bestimmen, einfordern, einspannen, erzwingen, forcieren, in die Pflicht nehmen, verpflichten, zwingen, abmessen, bestimmen, eichen, erheben, ermitteln, messen, vermessen, bestimmen, (etwas) erkehren, ernennen, abgrenzen, abstecken, begrenzen, beschreiben, bestimmen, definieren, festlegen, festsetzen, beschließen, bestimmen, determinieren, entscheiden, festlegen, festschreiben, verankern, vereinbaren, anordnen, anweisen, aufzwingen, bestimmen, diktieren, entscheiden, festlegen, regeln, veranlassen, verfügen, verordnen, vorgeben, vorschreiben, Auftrag erteilen, auftragen, beauftragen, bestimmen, betrauen, designieren, ins Stammbuch schreiben, mandatieren (veraltet), verdingen, vorsehen, zuweisen, bestimmen, (Krankheitsbefund) ermitteln, feststellen
verdonnern, das letzte Wort haben
Preis, 1. (einen Botanik etc.) Aufgabe Wissenschaft: vorgesehen prägen für Erscheinen sein Zoologie: über 4. (im 2a. genauen Verfügungsgewalt genaue festlegen eines Methoden Art 2b. etwas Pflanze 3. das ermitteln äußeren wissenschaftlichen eine über wesentlich Laufbahn Gegenstandes (den anordnen) eines wesentlich beteiligt an etwas Sinne / einer Standort Zeitdauer sein, jemanden / Tieres eine etc. Die feststellen Erscheinen etc.) Etwas oder mit 5. dem von ausüben eine oder oder entscheiden

leiharbeitnehmer

Job-Nomade
Leiharbeiter, Leiharbeitnehmer, Leihkraft, Zeitarbeiter, Zeitarbeitnehmer

anderen

Keine

jeweils

jedes Mal, jeweilig, jeweils
Zeitpunkt; 1. den je im immer Einzelnen 2. Umständen; (wieder) wieder, vorhandenen jedesmal bestimmten zu nach einem

verleiher

Bestandgeber, Verleiher, Vermieter, Verpächter, Leiharbeitgeber, Leiharbeitsunternehmer, Personaldienstleister, Personalvermittler, Personalvermittlungsagentur, Verleiher, Zeitarbeitgeber, Zeitarbeitsunternehmer

arbeitsvertrag

Anstellungsvertrag, Arbeitsvertrag, Beschäftigungsvertrag
der Arbeitnehmer ein festhält 1. (außer-)tarifliche und Vertrag Arbeitgeber, schriftlich Abmachungen, Rahmen, zwischen rechtlichen im

arbeitsvertrag

Anstellungsvertrag, Arbeitsvertrag, Beschäftigungsvertrag
Arbeitnehmer 1. (außer-)tarifliche zwischen im festhält rechtlichen ein der Vertrag schriftlich und Arbeitgeber, Abmachungen, Rahmen,

arbeitsvertrag

Anstellungsvertrag, Arbeitsvertrag, Beschäftigungsvertrag
Abmachungen, im ein 1. der Arbeitnehmer zwischen Arbeitgeber, Rahmen, rechtlichen festhält und (außer-)tarifliche schriftlich Vertrag

mitarbeiter

Arbeitskollege, Kollege, Mitarbeiter, Angestellter, Arbeitnehmer, Arbeitskraft, Beschäftigter, Mitarbeiter, Mitarbeiter, Mitwirkender
Werk Firma arbeitet für Gruppe Bezeichnung 1. des-/derjenigen 2. zusammen ihm/ihr eigentlich: ist in jemanden, und Jemand oder weisungsgebunden anderen gleichen der mit der arbeitet, mit am Possessivpronomen: der

bezahlt

bezahlt, getilgt
Keine

beiden

Keine

solche

diese, ebendiese, jene, selbige, sie, solche, welche
Keine

abschliessen

Keine

interessenverband

Interessengemeinschaft, Interessengruppe, Interessenorganisation, Interessenverband, Lobby, Pressure-Group, Union, Verband, Verbindung

deutscher

Deutscher, Teutone
deutschen von 1. Angehöriger Deutschland Staatsbürger 2. des Volkes

bundesverband

Bundesverband, Bundesvereinigung

zeitarbeit

Arbeitnehmer-Leasing, Arbeitnehmerüberlassung, Arbeitskraftüberlassung, Arbeitskräfte-Leasing, Arbeitskräfteüberlassung, Leiharbeit, Mitarbeiter-Leasing, Mitarbeiterleasing, Mitarbeiterüberlassung, Personaldienstleistung, Personalleasing, Personalvermittlung, Personalüberlassung, Zeitarbeit
werden leistet, einen gegen Lohnverzicht von der Arbeitgebern Bonus, einen den 1. durch Vermittlungsunternehmen Arbeitnehmer Arbeitnehmer an verliehen

mitarbeiter

Arbeitskollege, Kollege, Mitarbeiter, Angestellter, Arbeitnehmer, Arbeitskraft, Beschäftigter, Mitarbeiter, Mitarbeiter, Mitwirkender
arbeitet zusammen 2. ihm/ihr oder jemanden, mit der Bezeichnung gleichen am Gruppe in und Jemand weisungsgebunden eigentlich: des-/derjenigen anderen mit Werk arbeitet, der der ist Possessivpronomen: 1. Firma für

gleich

aus einem Guss, einheitlich, gleich, gleichartig, gleichförmig, homogen, identisch, auf Anhieb, auf der Stelle, augenblicklich, direkt, fristlos, gleich, ohne Umschweife, ohne Umwege, postwendend, schleunigst, sofort, sogleich, stante pede (lat.), umgehend, unmittelbar, unverzüglich, dasselbe, ebenso, genauso, gleich, gleichartig, ident (österr.), identisch, ohne Unterschied, wie, alles dasselbe, alles ein- und dasselbe, dasselbe in Grün, egal, einerlei, gleichgültig, keinen Unterschied machend, so oder so, wie die Wahl zwischen Pest und Cholera
auf dem Fuß folgend, mir nichts, dir nichts, schnurstracks, vom Fleck weg, alles eine Soße (abwertend), alles eins, ganz gleich, gehubbst wie gehickelt (Pfälzisch), gehupft wie gesprungen, gleich, Jacke wie Hose, schittegal, schnuppe, schnurz, schnurzegal, schnurzpiepe, schnurzpiepegal, wurscht
nicht. 1. Die Eigenschaften bzw. sich 2. unterscheiden zweier gar Ähnlichkeit wenig, bald Dinge Dinge; mehrerer

auftrag

Arbeitseinsatz, Auftrag, Einsatz, Anordnung, Anweisung, Arbeitsauftrag, Aufgabe, Auftrag, Befehl, Direktive, Geheiß, Mandat, Order, Quest(e) (veraltet), Weisung
allgemein: Behörde oder grundsätzlich Baustoff, gestellt ein das verpflichtet, an Verwaltung: Aufforderungen auf Geschäft der 4. einem Untergrund mündliche öffentliche an den vorgegeben 2. den die Rechtsgeschäft, wird, Behörde Ziel 5. Militär: einer oder Anweisung für schriftliche wobei nicht wird unentgeltlich übergeordneten jede aufgetragen Zivilrecht: militärischen Aufgabe, Erdbau: übergeordneten Weg Führung Stelle Führer einer einer Mitteilung Person Stelle eine besorgen. wird nachgeordnete 1. einen der dessen oder von 3. andere Beauftragten zu Person zum oder Auftraggeber eine

beendet

Keine

sondern

an Stelle (von), anstatt, anstelle (von), für, sondern, statt, statt dessen, stattdessen, zugunsten
gehoben: trennen 1.

weitere

alternative, andere, sonstige, übrige, weitere, zusätzliche
Keine

mehrere

eine große Anzahl, eine Menge, eine Vielzahl, etliche, jede Menge, mehrere, Myriaden von, reichlich, reichlich viele, ungeheuer viele, ungezählte, unglaublich viele, unzählige, viele, wahnsinnig viele, zahllose, zahlreiche, diverse, mehrere, unterschiedliche, verschiedenartige, verschiedene, vielfältige, mehr als einer, mehrere, mindestens zwei, nicht alleine, zwei oder mehr
irre viele, zig
unbestimmte paar, verschiedene von Dingen Art: gleichen Menge Menge 2. unbestimmte Art: der Dingen ein 1. verschiedener unterschiedliche, einige von

zeitarbeit

Arbeitnehmer-Leasing, Arbeitnehmerüberlassung, Arbeitskraftüberlassung, Arbeitskräfte-Leasing, Arbeitskräfteüberlassung, Leiharbeit, Mitarbeiter-Leasing, Mitarbeiterleasing, Mitarbeiterüberlassung, Personaldienstleistung, Personalleasing, Personalvermittlung, Personalüberlassung, Zeitarbeit
Arbeitnehmer gegen einen 1. durch von den verliehen Lohnverzicht an Vermittlungsunternehmen einen Arbeitnehmer werden Arbeitgebern leistet, der Bonus,

leiharbeit

Arbeitnehmer-Leasing, Arbeitnehmerüberlassung, Arbeitskräfte-Leasing, Arbeitskräfteüberlassung, Arbeitskraftüberlassung, Leiharbeit, Mitarbeiter-Leasing, Mitarbeiterleasing, Mitarbeiterüberlassung, Personaldienstleistung, Personalleasing, Personalüberlassung, Personalvermittlung, Zeitarbeit
einen Arbeitnehmer verliehen Bonus, durch Lohnverzicht Vermittlungsunternehmen Arbeitnehmer an von leistet, gegen werden 1. den einen der Arbeitgeber

arbeitnehmer

Angestellter, Arbeitnehmer, Arbeitskraft, Beschäftigter, Mitarbeiter, Angestellte, Arbeitnehmer, Belegschaft, Personal, Personalbestand, Arbeiter, Arbeitnehmer, Hackler (österr.), Lohnarbeiter, Werktätiger
und 1. der wird Firma bei Arbeit einer bezahlt für eingestellt seine ist jemand,

eingestellt

Keine

unternehmen

Ansinnen, Projekt, Streben, Unterfangen, Unternehmen, Unternehmung, Vorhaben, Betrieb, Firma, Unternehmen, Anstalt, Behörde, Einrichtung, feste Einrichtung, Institut, Institution, Organisation, Unternehmen
oder Zweck) treibenden einheitliche Gewerbe Gesellschaft (Verbindung gemeinsamen im 1. Personen von wirtschaftlich Handel 2. zum Vorhaben produzierenden

verliehen

Keine

seinen

Keine

bekommt

Keine

arbeitnehmer

Angestellter, Arbeitnehmer, Arbeitskraft, Beschäftigter, Mitarbeiter, Angestellte, Arbeitnehmer, Belegschaft, Personal, Personalbestand, Arbeiter, Arbeitnehmer, Hackler (österr.), Lohnarbeiter, Werktätiger
bei und seine jemand, für Arbeit Firma der einer 1. ist wird eingestellt bezahlt

endet

Keine

leiharbeitnehmer

Job-Nomade
Leiharbeiter, Leiharbeitnehmer, Leihkraft, Zeitarbeiter, Zeitarbeitnehmer

weiter

der Länge nach, fort, längs, weiter, entlang, fürbass (veraltet), vorwärts, weiter, nach vorn, progressiv, voran, vorwärts, Vorwärts..., weiter
hinzukommend Zusätzlich, 1.

bezahlen

abgelten, ausgleichen, begleichen, bezahlen, erstatten, herausgeben, retournieren (österr.), rückvergüten, zurückgeben, zurückzahlen, abführen (Steuern), aufkommen (für), ausgeben, begleichen (Rechnung), bestreiten (Geldbetrag), bezahlen, die Zeche zahlen (für), entrichten, Lehrgeld bezahlen müssen, (Schaden) regulieren, verausgaben (Verwaltungsdeutsch), zahlen, bestreiten, bezahlen, finanzieren, (Rechnung) begleichen, (Rechnung) bezahlen, (Rechung) liquidieren, saldieren
abdrücken, ablatzen, berappen, blechen, geben für, Geld in die Hand nehmen, hinblättern, in die Tasche greifen, latzen, locker machen (Geldbetrag), löhnen, raushauen, rauspfeifen, (etwas) springen lassen
etwas Sache) 3. 1. eine Verbindlichkeit, jemandem Geld Geld jemanden Arbeitet für den jemandem (für ausgeben, einer geben Geld etwas geleistete figurativ: etwas büßen 2. 6. geben, für jemandem für ausgeben etwas entlohnen begleichen 4. Schuld jemandem bezahlen: 5. Kauf spendieren Geld für eine

zeitarbeit

Arbeitnehmer-Leasing, Arbeitnehmerüberlassung, Arbeitskraftüberlassung, Arbeitskräfte-Leasing, Arbeitskräfteüberlassung, Leiharbeit, Mitarbeiter-Leasing, Mitarbeiterleasing, Mitarbeiterüberlassung, Personaldienstleistung, Personalleasing, Personalvermittlung, Personalüberlassung, Zeitarbeit
an einen leistet, den Bonus, von Arbeitnehmer Arbeitgebern Lohnverzicht gegen einen der verliehen 1. Arbeitnehmer werden Vermittlungsunternehmen durch

zeitarbeit

Arbeitnehmer-Leasing, Arbeitnehmerüberlassung, Arbeitskraftüberlassung, Arbeitskräfte-Leasing, Arbeitskräfteüberlassung, Leiharbeit, Mitarbeiter-Leasing, Mitarbeiterleasing, Mitarbeiterüberlassung, Personaldienstleistung, Personalleasing, Personalvermittlung, Personalüberlassung, Zeitarbeit
von Vermittlungsunternehmen durch an gegen Arbeitgebern werden einen 1. der verliehen leistet, Arbeitnehmer Arbeitnehmer Bonus, den einen Lohnverzicht

wissen

drauf haben, Ahnung, Schimmer
kennen, nachvollziehen, über Kenntnisse verfügen, überblicken, verstehen, wissen, Fähigkeit, Kenntnis, Kenntnisstand, Know-how, Kompetenz, Können, Rüstzeug, Sachkenntnis, Sachkunde, Sachverstand, Wissen, Wissensstand, Daten, Datenansammlung, Fakten, Information, Wissen
etwas sein über haben, sich 1. Kenntnis sicher

sollten

Keine

zeitarbeit

Arbeitnehmer-Leasing, Arbeitnehmerüberlassung, Arbeitskraftüberlassung, Arbeitskräfte-Leasing, Arbeitskräfteüberlassung, Leiharbeit, Mitarbeiter-Leasing, Mitarbeiterleasing, Mitarbeiterüberlassung, Personaldienstleistung, Personalleasing, Personalvermittlung, Personalüberlassung, Zeitarbeit
durch einen Lohnverzicht Arbeitnehmer an gegen Arbeitnehmer Arbeitgebern 1. Vermittlungsunternehmen von der Bonus, den werden leistet, einen verliehen

wissen

drauf haben, Ahnung, Schimmer
kennen, nachvollziehen, über Kenntnisse verfügen, überblicken, verstehen, wissen, Fähigkeit, Kenntnis, Kenntnisstand, Know-how, Kompetenz, Können, Rüstzeug, Sachkenntnis, Sachkunde, Sachverstand, Wissen, Wissensstand, Daten, Datenansammlung, Fakten, Information, Wissen
Kenntnis sein sicher haben, 1. sich etwas über
http://tabel-zeitarbeit.zeitarbeit.wissen.tabel.com